Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

Was ist das?

Die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

versteht sich als

  •  pädagogisches
  •  psychologisches
  •  psychotherapeutisches
  •  rehabilitatives und
  •  sozialintegratives Angebot

mit Hilfe des Pferdes bei Kindern, Jugendlichen
und Erwachsenen mit verschiedenen Behinderungen
oder Störungen. Die individuelle und
ressourcenorientierte Förderung mit dem Pferd
steht im Vordergrund um

  •  Vertrauen aufzubauen
  •  Selbstwertgefühl zu stärken
  •  Ängste abzubauen
  •  Wahrnehmungsfähigkeiten zu verbessern und
  •   Verhaltensweisen zu verändern.

Weiteres erfahren Sie unter folgendem Link: www.dkthr.de

Durch das Heilpädagogische Reiten und Voltigieren wird ein Entwicklungsprozess in Gang gesetzt, der besonders Selbstwirksamkeit und Selbständigkeit, Selbstbewusstsein. Körperbewusstsein und motorische Koordination sowie Bereitschaft zum sozialen Verhalten zum Ziel hat.

WN-27.07.2013 / M. Schönwälder


Inhalte der HFP  Aktuelles

Demnächst!

Freie Plätze, neue Gruppen, mehr Möglichkeiten:

Nach Ostern 2020 können in bestehenden Gruppen einige wenige freie Plätze neu vergeben werden.

Vormittags und in der Mittagszeit können Gruppen von Kindergärten oder Schulen mit ins Programm aufgenommen werden.

Für Rollstuhlfahrer/innen besteht ab demnächst die Möglichkeit über eine mobile Rampe aufzusitzen. Am Montagabend und am Freitagvormittag steht außerdem Assistenz dazu bereit. Weiteres nach Absprache.

Melden Sie sich gerne frühzeitig zur individuellen Planung:

02571/ 8797940 oder

info@andrea-termathe.de